GRÜNER MAGNETIsierbarer BETON FÜR STÖRSTRAHLUNGS-FILTER FÜR DIE HGÜ-ÜBERTRAGUNG

Die HGÜ (Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung) stellt gegenüber dem Wechselstrom eine effizientere Übertragung über große Entfernungen dar. Es ist notwendig, elektromagnetische Störstrahlungen im unteren und mittleren Frequenzbereich durch Umhüllung der Übertragungsleitungen mit magnetischem Material zur Strahlungs-Absorption abzuschwächen. Die Grenzen hierfür sind durch CISPR-Normen vorgeschrieben. Ein magnetisierbarer Beton mit den erforderlichen Eigenschaften ist derzeit in der Entwicklung. 

hvdcccccc.PNG

 

Das Komposit aus einem magnetisierbaren Füllstoff, eingebettet in einer Zementmatrix, hat maßgeschneiderte Eigenschaften für diese Anwendung. Im Vergleich zu konventionellen magnetischen Werkstoffen, wie die gegenwärtig eingesetzten Pulverkerne, versprechen MAGMENT-Filter 35% leichter und 60% kostengünstiger zu sein.

Als Beton stellt es eine sehr robuste, kostengünstige und vor Ort verarbeitbare Lösung dar, die zu einem Bruchteil der bisherigen Installationskosten eingesetzt werden kann.